ENR 2015/0024

Einsatznummer: 2015/0024

Datum: 22.05. - 25.05.2015

Einsatzdauer: jeweils 16:00 - 01:30 Uhr

Einsatzanlass:  Sanitätsdienst

Einsatz Örtlichkeit:  Kaiserplatz Düren

Einsatzkräfte: 1:1:3

Am Pfingstwochenende betreute der Medical Service, wie im Vorjahr, wieder den Dürener Biermarkt.

Von Freitag bis einschließlich Sonntag waren jeweils fünf Helfern im Einsatz. Am Samstag wurde das Team zudem von einem Helfer unseres Kooperationspartners MedTrain24 unterstützt. 

In diesem Jahr wurde der Verein von einem Kamerateam der Heiko Müller Filmproduktion begleitet welches eine Reportage über die Arbeit des Vereins dreht.

Im Gesamtverlauf war es ein sehr ruhiger und friedlicher Biermarkt.

Am Freitag kam es zu zwei kleineren Hilfeleistungen.

Samstagabend wurden ebenfalls mehrere kleinere Wunden versorgt. Hier kam es jedoch auch zu einer Auseinandersetzung zweier Jugendlicher, in dessen Verlauf einer der beiden sich mehrere tiefe Schnittwunden im Gesicht zuzogen hat. Diese wurden durch das Team erstversorgt. Der Patient wurde mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert.   

Gerüchten zufolge soll hier einer unserer Helfer ebenfalls verletzt worden sein (Gepostet in einer Dürener Facebook-Gruppe). Dieses entspricht nicht der Wahrheit.

Der Sonntagabend begann ebenfalls ruhig. Im Verlauf des Abends wurde den Helfern eine bewusstlose Person an einem der zahlreichen Bierständen gemeldet. Diese wurde mittels Tragetuch vom Platz ins Behandlungszelt verbracht und dort behandelt. Der Rettungsdienst übernahm anschließend den Patient. Parallel meldete die Leitstelle des Kreises Düren, dass ein Rettungswagen für einen weiteren Notfall unterwegs sei. Hier konnte durch einen Erkundungstrupp schnell festgestellt werden, dass es sich um ein und denselben Notfall handelte.

Eine weitere bewusstlose Person wurde dann kurze Zeit später vom Veranstalter gemeldet. Auch hier wurde nach einer Erstversorgung in unserem Zelt die Patientin dem Rettungsdienst übergeben.

Am Sonntagabend kam es zudem noch zu mehreren kleineren Hilfeleistungen. 

 

 

 

 

24 Stunden erreichbar über unsere Alarm Telefonnummer: +49 1578 90 97 400